In den letzten fünf Jahren haben wir Wort gehalten und zum ersten Mal den Betreuungsschlüssel in den Kindertagesstätten gesenkt – um die Betreuung unserer Kleinsten zu verbessern. Zusätzlich haben wir die Kitapauschale für die Kommunen deutlich erhöht und auch an die Erzieherinnen und Erzieher gedacht: Erstmals wird Vor- und Nachbereitungszeit anerkannt. Das sind Erfolge auf die wir stolz sind. Aber das reicht noch nicht.

Die Qualität in den Kitas wollen wir weiter steigern in dem wir für noch mehr Personal in den Kitas sorgen. Und kostenfrei soll es werden. Denn nach unseren Kleinsten, den Kommunen und den Erzieherinnen und Erziehern müssen wir auch an die Familien denken.

Kita-Beiträge belasten die Haushaltskasse oft sehr. Das ist nicht gerecht. Bildung muss kostenfrei werden, von der Kita bis zur Uni!

KINDERBETREUUNG SCHRITTWEISE KOSTENFREI MACHEN

Wer Bildung sagt, muss auch Kostenfreiheit sagen. Wir wollen erreichen, dass die Gebühren für Kindertageseinrichtungen vollständig abgeschafft werden. Weil uns gleichzeitig die Verbesserung der Betreuungsqualität wichtig ist und auch hierfür Mittel benötigt werden, wird die Kostenfreiheit nur Schritt für Schritt zu erreichen sein. Wir drängen daher auf eine bundesweite Reform der Steuer- und Familienpolitik, die dauerhaft für eine verlässliche Finanzierung von Kinderkrippen und Kindergärten sorgt.

Regierungsprogramm SPD Sachsen

– Wir wollen die Hebammenversorgung weiter verbessern und das Konzept der frühen Hilfen ausbauen.

– Durch eine gute und wohnortnahe Kinderbetreuung, familiengerechte Teilzeitmodelle und finanzielle Entlastungen wollen wir alleinerziehende Mütter und Väter stärken.

– Beim Betreuungsschlüssel in den Kindertagesstätten werden wir künftig Urlaubs-, Krankheits- und Weiterbildungszeiten einberechnen. So werden langfristig rund 6000 zusätzliche Erzieherinnen und Erzieher eingestellt.

– Mit der Novellierung des Kita-Gesetzes wollen wir nicht nur die Kommunen weiter finanziell entlasten, sondern auch für eine gesicherte und auskömmliche Finanzierung der Kindertagespflege sorgen.

– Wir werden weitere Kitas zu Eltern-Kind-Zentren ausbauen und das Programm „Kinder stärken“ fortführen. So erhalten benachteiligte Kinder und Familien bessere Unterstützung.

– Wir erhöhen die Ausbildungsplatzkapazitäten für Erzieher, reformieren die Ausbildung, gestalten sie praxisnäher und schaffen das Schulgeld ganz ab. Die Ausbildungszeit soll vergütet und für Absolventen des Freiwilligen Pädagogischen Jahres oder der Fachschule für Sozialwesen und Jugendliche mit Abitur außerdem verkürzt werden.

– Wir wollen Schritt für Schritt erreichen, dass die Gebühren für die Kindertagesbetreuung in den Krippen, Kindergärten und im Hort vollständig abgeschafft werden. Zuerst werden wir den Hort kostenfrei gestalten und einen Rechtsanspruch auf einen Hortplatz einführen.

– Wir wollen Kinderarmut nicht nur bekämpfen, sondern abschaffen. Deshalb setzen wir uns für die Kindergrundsicherung ein.

Download: Regierungsprogramm 2019-2024

Das komplette Regierungsprogramm steht hier zum Download zur Verfügung:

Regierungsprogramm SPD Sachsen 2019 – 2024 – Langversion

Download: Regierungsprogramm Kurz & Knapp

Das Regierungsprogramm „Kurz & Knapp“ steht hier zum Download zur Verfügung:

Regierungsprogramm 2019-2024 kurz&knapp